Suche
Suche Menü

Neuer Krimi: Haberfeldtreiber

»Gott straft am Jüngsten Tag, die Justiz nie, die Haberer sofort«
Ein alter Brauch wird im beschaulichen Örtchen Obernstall wieder zum Leben erweckt: das Haberfeldtreiben. Ganz gleich ob Lebensmittel-, Umwelt- oder Versicherungsskandal, hier wird jede Schweinerei mit dem Dreschflegel der drei Haberer quittiert. Als jedoch eines Morgens die Leiche des Bio-Laborinhabers Lupolenz neben dem Zeichen der Rächer aufgefunden wird, steht für alle Welt fest: Die Haberer sind die Mörder. Von der Kripo gejagt, versucht das Trio seinen Hals aus der Schlinge zu ziehen. Die Haberer müssen die wahren Täter finden. Wie hilfreich, dass ein Mitglied bei der örtlichen Polizei angestellt ist …
Vor der grandiosen Berchtesgadener Alpenkulisse zieht dieser rasante Bayern-Krimi alle Register und porträtiert liebevoll wie witzig den Kosmos einer Kleinstadt. Und eine persönliche Liebeserklärung an meine Heimatstadt Mainburg und meine Lieblingskneipe, den Biberbau.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.